Einführung:

Was ist wirklich wichtig?

Führungskräfte fragen: Welchen Einfluss wird KI auf meine Organisation haben und ist unser Geschäftsmodell durch KI-Störungen gefährdet? Diese Führungskräfte versuchen, die Möglichkeiten der KI zu nutzen, deshalb fragen sie sich: Wo sollten wir uns auf Investitionen konzentrieren und mit welchen Fähigkeiten könnten wir bessere Ergebnisse erzielen? Bei diesen Überlegungen geht es darum, wie man die KI auf eine verantwortungsbewusste und transparente Art und Weise aufbaut, um das Vertrauen der Kunden und der breiteren Interessengruppen zu erhalten.

 

Diese sind die strategischen Fragen enthalten in einer Reihe von Berichten um die Unternehmen dabei zu unterstützen, ein klares und überzeugendes Geschäftsmodell für AI-Investitionen und -Entwicklung zu schaffen. In dieser neuen Serie von FORFIRM-Berichten, möchten wir hervorheben, wie KI die Möglichkeiten und das Potenzial von Unternehmen verbessern kann. Besonders, das Unternehmens Wertpotenzial ist sogar größer als Automation.


KI erzeugt nicht nur große Erwartungen, sondern auch große Sorgen.

Die Analyse, die für diesen Bericht durchgeführt wurde, misst das wirtschaftliche Potenzial für KI bis 2030, einschließlich regionaler Volkswirtschaften und 8 Wirtschaftssektoren weltweit. Durch unseren AI-Wirkungsindex untersuchen wir auch, wie Verbesserungen bei der Personalisierung / Anpassung, Qualität und Funktionalität den Wert, die Auswahl und die Nachfrage in fast 300 Anwendungsfällen der KI steigern können und wie schnell sich Transformation und Unterbrechung durchsetzen können. Weitere Schlüsselelemente der Untersuchung enthalten detaillierte Sektor-Sektor-Analysen.

In diesem Eröffnungsbericht verschreiben wir die regionalen Volkswirtschaften, die am meisten gewinnen werden, und die 3 Geschäftsbereiche mit dem größten KI-Potenzial in jedem Sektor. Zukünftige Berichte werden sich auf bestimmte Sektoren sowie auf Funktionsbereiche wie Marketing, Finanzen und Talent Management konzentrieren.

Wir werden auch detaillierten Wirtschaftsprognosen darlegen und dank der Partnerschaft Forbes Magazine werden wir Interviews mit einigen der führenden Wirtschaftsvertreter an der Spitze von KI veröffentlichen.


15,7 Billionen Dollar

Spielwechsler

Die Analyse, die wir für diesen Bericht durchgeführt haben, zeigt, wie KI die Rolle der Spielwechsler spielt, und wie viel Wertpotenzial wird KI entwickeln. KI könnte bis 2030 bis zu 15,7 Billionen US-Dollar1 zur Weltwirtschaft beitragen, mehr als die derzeitige Produktion von China und Indien zusammen. Davon sollten 6,6 Billionen USD auf eine gesteigerte Produktivität und 9,1 Billionen USD auf verbrauchsbedingte Effekte zurückzuführen werden.

Trotzdem einiger Märkte, Sektoren und einzelnes Unternehmen weiter fortgeschritten als andere sind, befindet sich AI derzeit noch in einem sehr frühen Stadium der Entwicklung. Aus makroökonomischer Sicht gibt es für die Schwellenländer daher Möglichkeiten, weiter entwickelte Partner zu überspringen. Und in Ihrem Geschäftsbereich könnte eines der heutigen Start-ups oder ein Unternehmen, das noch nicht einmal gegründet wurde, in zehn Jahren Marktführer sein.

Einführung:

Was ist wirklich wichtig?

Führungskräfte fragen: Welchen Einfluss wird KI auf meine Organisation haben und ist unser Geschäftsmodell durch KI-Störungen gefährdet? Diese Führungskräfte versuchen, die Möglichkeiten der KI zu nutzen, deshalb fragen sie sich: Wo sollten wir uns auf Investitionen konzentrieren und mit welchen Fähigkeiten könnten wir bessere Ergebnisse erzielen? Bei diesen Überlegungen geht es darum, wie man die KI auf eine verantwortungsbewusste und transparente Art und Weise aufbaut, um das Vertrauen der Kunden und der breiteren Interessengruppen zu erhalten.

 

Diese sind die strategischen Fragen enthalten in einer Reihe von Berichten um die Unternehmen dabei zu unterstützen, ein klares und überzeugendes Geschäftsmodell für AI-Investitionen und -Entwicklung zu schaffen. In dieser neuen Serie von FORFIRM-Berichten, möchten wir hervorheben, wie KI die Möglichkeiten und das Potenzial von Unternehmen verbessern kann. Besonders, das Unternehmens Wertpotenzial ist sogar größer als Automation.


KI erzeugt nicht nur große Erwartungen, sondern auch große Sorgen.

Die Analyse, die für diesen Bericht durchgeführt wurde, misst das wirtschaftliche Potenzial für KI bis 2030, einschließlich regionaler Volkswirtschaften und 8 Wirtschaftssektoren weltweit. Durch unseren AI-Wirkungsindex untersuchen wir auch, wie Verbesserungen bei der Personalisierung / Anpassung, Qualität und Funktionalität den Wert, die Auswahl und die Nachfrage in fast 300 Anwendungsfällen der KI steigern können und wie schnell sich Transformation und Unterbrechung durchsetzen können. Weitere Schlüsselelemente der Untersuchung enthalten detaillierte Sektor-Sektor-Analysen.

In diesem Eröffnungsbericht verschreiben wir die regionalen Volkswirtschaften, die am meisten gewinnen werden, und die 3 Geschäftsbereiche mit dem größten KI-Potenzial in jedem Sektor. Zukünftige Berichte werden sich auf bestimmte Sektoren sowie auf Funktionsbereiche wie Marketing, Finanzen und Talent Management konzentrieren.

Wir werden auch detaillierten Wirtschaftsprognosen darlegen und dank der Partnerschaft Forbes Magazine werden wir Interviews mit einigen der führenden Wirtschaftsvertreter an der Spitze von KI veröffentlichen.


15,7 Billionen Dollar

Spielwechsler

Die Analyse, die wir für diesen Bericht durchgeführt haben, zeigt, wie KI die Rolle der Spielwechsler spielt, und wie viel Wertpotenzial wird KI entwickeln. KI könnte bis 2030 bis zu 15,7 Billionen US-Dollar1 zur Weltwirtschaft beitragen, mehr als die derzeitige Produktion von China und Indien zusammen. Davon sollten 6,6 Billionen USD auf eine gesteigerte Produktivität und 9,1 Billionen USD auf verbrauchsbedingte Effekte zurückzuführen werden.

Trotzdem einiger Märkte, Sektoren und einzelnes Unternehmen weiter fortgeschritten als andere sind, befindet sich AI derzeit noch in einem sehr frühen Stadium der Entwicklung. Aus makroökonomischer Sicht gibt es für die Schwellenländer daher Möglichkeiten, weiter entwickelte Partner zu überspringen. Und in Ihrem Geschäftsbereich könnte eines der heutigen Start-ups oder ein Unternehmen, das noch nicht einmal gegründet wurde, in zehn Jahren Marktführer sein.